Herzlich Willkommen

Willkommen bei EkoConnect - Internationales Zentrum für Ökologischen Landbau Mittel- und Osteuropas e. V.

EkoConnect ist eine gemeinnützige Nonprofit-Organisation in Dresden. EkoConnect steht für den Austausch von Informationen, Wissen und Erfahrungen sowie für die Begegnung zwischen Menschen und ihren Organisationen in West- und Osteuropa auf dem Gebiet des ökologischen Landbaus.  mehr »
 

Unterstützung für unsere Arbeit

Wir freuen uns über finanzielle Zuwendungen zur Unterstützung unserer Arbeit. Spenden an EkoConnect sind steuerlich absetzbar. Sie können auch gern spezielle Projekte unterstützen! Bei Fragen wenden Sie sich bitte an +49 (0)351 4943317 mehr »

News

EkoConnect begrüßt neuen Vorstand

Zur Mitgliederversammlung am 09.06.2016 wurden Andrea Mühle, Willi Jennissen und Claudia Neumann in den gesetzlich vertretungsberechtigten Vorstand von EkoConnect gewählt. Bernhard Jansen, Gründer und langjähriger Vorstandsvorsitzender und Geschäftführer von EkoConnect unterstützt den Verein weiterhin in beratender Funktion im erweiterten Vorstand. Frau Kornelie Blumenschein, ebenfalls Gründungsmitglied und langjähriges Vorstandsmitglied wurde in den Fachbeirat gewählt.

Weiterlesen …

EkoConnect unterstützt Deutsch-Ukrainische Zusammenarbeit im Bereich Ökolandbau

Seit Juli 2016 unterstützt EkoConnect das Konsortium ARGE AFC Consultants International & IAK Agrar Consulting als Partner im BMEL-geförderten Projekt UKR „Deutsch-Ukrainische Zusammenarbeit im Bereich Ökolandbau“. Im Rahmen des Projektes soll die Aus- und Weiterbildung von Fach- und Führungskräften im Bereich Ökolandbau in der Ukraine verbessert werden.

2. Partnertreffen im Projekt EcoProfession

Am 13. und 14. Juni 2016 fand das 2. Partnertreffen im Projekt EcoProfession in Venedig statt. Organisiert wurde das Treffen vom italienischen Partner Coldiretti. Neben internen Besprechungen zur Weiterführung des Projektes fanden zahlreiche Exkursionen statt: zum Milchviehbetrieb "Vaka Mora" mit hofeigener Käserei und Speiseeisproduktion sowie Milchtankstelle und Direktvermarktung, zur "H-Farm" (einem Start up Accelerator), zu einem Laden der Campagna Amica, in welchem nur Produkte aus hofeigener Verarbeitung verschiedener Bauern verkauft werden sowie zum Technologie- und Wissenschaftspark Venedig.

Darüber hinaus gab es u.a. Gelegenheiten für fachlichen Austausch mit Vertretern der zuständigen Stelle für Bildung und Arbeit der Region Veneto, des Bereichs Landwirtschaftliche Entwicklung sowie dem Vorsitzenden des Netzwerkes für Landwirtschaftsschulen in der der Veneto Region.

Weiterlesen …